Suche
  • Marie-Sophie Wilhelm

Der Polster als Dekoelement



Als reine „Kopfsache“ dient der Polster schon lange nicht mehr. Wir finden Pölster in allen Formen, Farben und Materialien mittlerweile überall in unserer Einrichtung. Ob als gemütlichen Sitzpolster, kuscheligen Zusatz auf unserem Sofa oder bloß als aufregendes Wohnaccessoire – stilvolle Pölster lassen sich wunderbar in unser Interieur integrieren! Pölster geben einem Raum einen ganz eigenen Look und können mit ihrer Individualität ausgefallene Akzente schaffen. In der richtigen Zusammenstellung können mehrere Zierpölster jedem Raum eine ganz persönliche Note geben und neuen Glanz in simple Einrichtungen bringen. Dekopölster in allen möglichen Formen, Farben und Textilien sind in unserer Einrichtung ein absoluter Eyecatcher!


Der Vorteil bei Pölstern als Dekoelement liegt auf der Hand: Sie können einfach und unkompliziert jederzeit getauscht werden, sei es je nach Jahreszeit oder einfach nach Lust und Laune, und schon wird dem Wohnraum ein völlig neues Image verliehen. Und das Ganze noch dazu recht preiswert! Doch auch wenn es so einfach klingt, ein paar Dinge gilt es trotzdem zu beachten, bevor man mit Pölstern um sich wirft 😉

  1. Sei verspielt – verwende unterschiedliche Pölster in verschiedenen Größen und Formen

  2. Sei kreativ – mixe verschiedene Materialien und Muster

  3. Sei mutig – mische Farben, welche sich von der Couch abheben und in deiner Einrichtung bereits enthalten sind


Weich, flauschig oder schimmernd?

Eine Variation an Textilien bei Zierpölstern kann so einiges in unserer Einrichtung bewirken. Ob Leinen, Fell, Samt, Baumwolle oder Satin – nimm was dir gefällt und was sich deiner Meinung nach gut anfühlt. Pölster aus Leinen oder Baumwolle wirken neutral, sind vielseitig einsetzbar und können eine verspielte Couch gut ergänzen. Seide und Satin hingegen sehen hochwertig und edel aus und lassen ein einfaches Sofa gleich viel aufregender wirken.



Quelle: Zara Home


Keine Angst vor Mustermix

Setze verschiedene Muster ein, auch wenn dies anfangs nach Stil-Mix auf dich wirken mag. Mit Streifen, Karos und Zick-Zack und das ALLES auf einmal bist du voll im Trend und hast die aktuellen Hingucker in dein Wohnzimmer geholt, aber auch Blumenmuster und Animalprint sind stylisch und derzeit angesagt.


In voller Farbe

Steht bei dir zuhause eine Couch in einer neutralen Farbe wie Grau, Beige oder Weiß, so sind bunte Pölster die beste Vorsorge gegen Langeweile. Schau dich in deinen vier Wänden um, wähle drei stimmige Farben aus deiner bestehenden Einrichtung aus und greife diese in den Pölstern auf. Für eine farbliche Veränderung kannst du dich auch an den Trendfarben 2019 orientieren.


Expertentipp: Verwende nicht zu viele verschiedene Farben, da es sonst eher „unruhig“ wirken könnte. Greife daher wirklich nur maximal 3 bunte Farben in deinen Pölstern auf!

Quelle: Zara Home

31 Ansichten